OH YEAH!

00_Key Visual_OhYeah!

90 Jahre Popmusik in Deutschland

„Kleiner grüner Kaktus“ trifft auf „99 Luftballons“. Das Ergebnis: ein echter Knall-Effekt. Ganz schön knallig kommt auch die multimediale Ausstellung über 90 Jahre Popmusik in Deutschland daher. Wo? „Da Da Da“ – im Museum für Kommunikation Berlin. Eine Schau, die man gehört haben muss.

Oh Yeah! Popmusik ist überall. Sie tönt aus dem Radio, begleitet uns beim Einkaufen und bringt uns zum Tanzen. Doch Popmusik ist mehr als das. Wir verbinden Erinnerungen mit ihr: Der erste Kuss, die große Liebe, der Mauerfall und die letzte Fußball WM. Popmusik berührt, spiegelt das Lebensgefühl von Generationen wider, stiftet Identitäten. Bevor sie sich etabliert, muss sie sich oft gegen Widerstände behaupten. Welches sind die Ohrwürmer, Moden und Hits der jeweiligen Jahrzehnte? Wie haben Popmusik und gesellschaftliches Leben sich gegenseitig beeinflusst? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Sonderausstellung, die vom Focke-Museum Bremen nach einer Idee des Museums für Kommunikation Bern konzipiert wurde. Statt „Atemlos durch die Nacht“ führt sie rasant durch die Jahrzehnte. Vom Grammophon zum iPhone. Vom Swing der 1920er-Jahre über die Beat-Ära, Punk, die Neue Deutsche Welle, Techno und Hip Hop bis ins Hier und Heute. Mit Kopfhörern tauchen die Besucherinnen und Besucher ein in die bunte Welt des Pop, hören an Soundstationen Musiktitel, Radio- und Filmbeiträge und gehen beim Streifzug durch die Geschichte der Popmusik auf eine Zeitreise durch die eigene Vergangenheit.
Neben unvergessenen Hits beleuchtet die Schau dabei auch Kurioses, Randständiges und Vergessenes der Popgeschichte. Herzstück der Ausstellung ist die Main Road. Sie präsentiert den kulturellen Background der jeweiligen Popmusik-Epochen. Die Sound Lounge lädt zum Hören und Relaxen ein. 60 Songs von Marlene Dietrich bis zu den Ärzten ergänzen die Klangerlebnisse. Im Backstagebereich leben beim Anblick von Plakaten, Platten- und CD-Covern alte Erinnerungen wieder auf: Oh Yeah!

Bis zum 16. September, Museum für Kommunikation Berlin
Auch von zuhause aus einfach mal reinhören unter: www.mfk-berlin.de

composing-popmusik

 

1 Erster Walkman Sony, 1979
2 Schuh der Miss Loveparade, 1999
3 Goldene Schallplatte von Elvis Presley
4 Gitarre von Leo Lietz (The Lords)
5 Anzug von Sebastian Krumbiegel (Die Prinzen)

Text: Stefanie Gomoll | Fotos: Axel Thünker, Martin Luther

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.