Bücherwelten

Buch_JamesLeeBurke

James Lee Burke | Mississippi Jam

Dave Robicheaux erhält von Hippo Bimstine den Auftrag, ein in den 1940ern gesunkenes U-Boot der Nazis zu lokalisieren. Aber auch ein Mann namens Buchalter will das Boot. Schnell muss Robicheaux erkennen, dass dieser nicht nur ein übler Rassist, sondern auch ein gefährlicher Psychopath ist, der seine Familie terrorisiert. Burke legt ein meisterhaftes Stück amerikanischer Erzählkunst vor. Spannend bis zur letzten Seite.


Buch_Henderson_LetzterBusCoffevilleJ. Paul Henderson | Letzter Bus nach Coffeeville

Schreiend komisch, aber auch tieftraurig: Eine Gruppe Freunde, die unterschiedlicher nicht sein kann, zieht mit ihrem klapprigen Tourbus quer durch die USA und gerät dabei fortwährend in die absurdesten Situationen. Als würden John Irving und T.C. Boyle zu später Stunde und mit viel Alkohol ins Fantasieren kommen. Ein Buch, das sich unmöglich katalogisieren lässt.


Buch_Meyerhoff_DieseLueckeJoachim Meyerhoff | Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke

Wenn man als Kind auf dem Gelände einer riesigen Psychiatrie aufwächst, ist der Irrsinn Normalität. Doch auch der großbürgerliche Haushalt der Großeltern, in den der Erzähler während seines Schauspielstudiums einzieht, entpuppt sich als Hort des Irrsinns. Joachim Meyerhoff beherrscht die hohe Kunst, Komik und Tragik aufs Feinste miteinander zu verbinden.


Buch_madame_le_commissaire_und_der_tod_des_polizeichefsPierre Martin | Madame le Commissaire und der Tod des Polizeichefs

Die perfekte Urlaubslektüre für alle, die Krimis und Frankreich lieben. Sirrende Zikaden, duftender Lavendel und sanft geschwungene Hügel. Die Kulisse für diesen Provence-Krimi ist perfekt, doch die Idylle trügt. Der angebliche Selbstmord eines hohen Polizeibeamten und ein Überfall auf ein Juweliergeschäft halten Kommissarin Isabelle Bonnet in Atem.

 

 

 

Texte. Stefanie Gomoll, Eike Birck | Fotos: Verlage

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.