Alles im grünen Bereich

Die Farbe des Jahres
heißt 17-5641

D er Winter geht, der Frühling kommt und der Sommer wird sehnsüchtig erwartet. Die richtige Zeit also, um sich von dem tristen Blick aus dem Fenster abzulenken und sich mit der Trendfarbe des noch jungen Jahres zu beschäftigen.Doch wer bestimmt eigentlich, was in den nächsten Monaten farblich in ist und wie wir uns im günstigen Fall gerne ausstatten, oder uns vielleicht zum Papagei machen, nur weil wir im Trend sein wollen? So ganz klar ist das eigentlich nicht, mal sind es angesagte Modedesigner, mal einschlägige Glanzgazetten der Branche und manchmal beide zusammen, die die Richtung vorgeben und uns sagen, womit wir voll angesagt sind. In diesem Jahr ist es aber ganz anders, denn bereits im Dezember 2012 hat die Firma Pantone entschieden: Die Farbe des Jahres ist Pantone 17-5641 Emerald Green. Nun kann man sagen, dass es doch wurscht ist, was ein Unternehmen, das noch nicht einmal aus der Modebranche kommt, zu diesem Thema sagt – scheinbar nicht, denn die ganze Welt folgt dem „Color Institute“ aus New Jersey.

Fast alle relevanten Designer haben sich diesem Votum angeschlossen und überziehen die Welt in 2013 mit Grüntönen auf der Basis von 17-5641. Dieser Trend macht aber nicht bei der Mode halt, denn schon längst zieht sich die Farbe als Mega-trend durch alle Bereiche des Lebens. Nach einigen Farbentgleisungen der letzten Jahre kann man sagen: Es gibt Schlimmeres. Immerhin ist Grün ja bekanntermaßen die Farbe der Natur, der Nachhaltigkeit und vor allem die Farbe der Hoffung – der Hoffnung auf eine bessere Welt oder vielleicht doch „nur“ auf ein besseres Outfit.

1   Einprägsam Natürlich hat auch Prada die Farbe Grün in seine neueste Kollektion aufgenommen. Die italienische Kultmarke tut dies auf ihre ganz eigene Art und Weise. Sehr individuell und very stylish. www.prada.com

2   Frühlingserwachen Die dunkle Zeit vertreiben, mit Botanical D-Tox von Sisley ist das jetzt möglich. Denn diese Detox-Kur bringt Belebung und Frische in strapazierte Frauengesichter. Eine echte Frühjahrskur, die die Haut durchatmen lässt und ihre Widerstandskraft stärkt. www.sisley-paris.de

3  Kunst(voll)stoff Die glasklaren Becher der Serie Aqua von guzzini funkeln wie Kristall, auch wenn sie „nur“ aus Kunststoff sind. Die fließenden Formen des dickwandigen Materials liegen toll in der Hand, überzeugen durch ihre Farbnuancen und ihre brillante Transparenz. Zudem sind sie besonders robust und gefallen auf jedem gedeckten Tisch. www.fratelliguzzini.com

4  Handsome Die Miniversion des Nirvana Kultrings von Swarovski ist ein Must-have für diesen Modesommer. Der versilberte Ring mit seinem funkelnden Emerald Kristall besticht durch seine atemberaubende Farbgebung und verleiht jeder Hand eine ganz besondere Note. www.Swarovski.com

5  Gut Abgelegt Vom Farbgeber dieser Saison kommt dieses praktische Ablagesystem. Mit seinem praktischen key-and-phone tray gibt Pantone diesen Dingen ein formschönes Zuhause. Selbstverständlich auch in der Farbe Emerald Green 17-5641 und damit man den Farbnamen auch ganz bestimmt nicht vergisst, haben sie ihn gleich draufgedruckt, wie auf fast allen Produkten des Unternehmens. www.pantone.de Hersteller: www.roomcph.com

6 Grünes Licht Auch wenn der Winter und somit die klassische Kerzenzeit geht, gibt es doch auch im Sommer genügend Gelegenheiten für romantische Kerzenabende. Passend zum aktuellen Farbtrend gibt es jetzt diesen schweren Metall-Kerzenhalter von MöbelVerrückt aus Hamburg mit grünen Briefmarken aus aller Welt. Die blaue Mauritius kann da, zumindest für dieses Jahr, einpacken. www.moebelverrueckt.de

7  Schlauer Essen So nützlich wie sie sind, so dekorativ sollen sie auch sein: Servietten. Die Firma Cedon setzt noch einen drauf und versieht diese mit Zitaten von berühmten Persönlichkeiten. Für fast jeden Anlass gibt es diese „Abtupfer“ in vielen Farben und natürlich auch in der aktuellen Trendfarbe Grün. www.cedon.de

8  Rundum lecker Einer Legende zufolge wurde dieses Gebäck Mitte des 16. Jahrhunderts von Catharina de Medici aus Italien nach Frankreich gebracht. Die einzig wahren „Macarons“ kommen jetzt aber aus Hamburg. Hier werden in der kleinen Manufaktur Maison Macaron die runden „Süchtigmacher“ per Hand aus erlesenen Zutaten gefertigt. Alles in Bio-Qualität und ohne künstliche Aromen und Farbstoffe. Von Tahiti Vanille über Himbeere bis zu Orange&Champagner stehen aktuell 14 verschiedene Sorten zur Auswahl. Einfach köstlich! www.maisonmacaron.de

Text: Thomas Volkmar | Fotos: Hersteller

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.