Golf, Kultur, Erholung und mehr!

Hier sollten Sie einmal aufschlagen zum Abschlagen.

Wir zeigen Ihnen abgefahrene Plätze auf der Welt, an denen nicht nur 18 Löcher das Ziel sind, sondern wo man Golf- und Familienurlaub perfekt unter einen Hut bekommt

Thailand – Phuket
Tropische Strände & Tempel

Noch ist Thai Boxen Volkssport Num-mer 1 im Land des Lächelns, aber Golf holt immer weiter auf. Und so können Golfer sage und schreibe 280 Plätze bespielen – 200 davon sind turniertauglich. Kein Wunder also, dass jährlich etwa 400.000 Golf-Liebhaber aus aller Welt nach Thailand reisen. Wer nach Phuket, in den Süden des Königreichs, reist, sollte unbedingt eine Runde im Red Mountain einplanen. Der Platz fügt sich harmonisch in die hügelige Landschaft des ehemaligen Zinnbergwerks ein und besticht durch seine roten Felsen. Mehrere Löcher werden von windgeformten Felsenstücken mit Wasserfurchen und scharfen Kanten eingerahmt, einige an-dere liegen neben wassergefüllten Mini-Schluchten. Zweifellos eine Herausfor-derung, aber machbar.
Nur eine Autostunde nördlich vom Golf Club entfernt liegt das Aleenta Resort & Spa. Das moderne Fünf-Sterne-Resort ist der ideale Rückzugsort nach aufregenden Ausflügen in die Umgebung. Aktive Entspannung, wie zum Beispiel mit Yoga am resorteigenen Strand, Tai Chi oder Meditations-übungen. Zum ganzheitlichen Retreat gehören zum Beispiel Stress- und Burn-out-Prävention, Vitalität durch Atmung oder Mind & Balance. Phuket selbst ist inspirierend: Schnorcheltouren im kristallklaren Wasser der Andamanensee, eine Wanderung durch den dichten Dschungel zu einem der wunderschönen Wasserfälle oder natürlich ein Besuch beim berühmten James-Bond-Felsen oder in den beeindruckenden Tempelanlagen.

www.aleenta.com

www.mbkgolf.com

USA – Miami
Kunst & Golf

Klar, keine Überraschung: Die USA und besonders Florida sind ein Eldorado für Golfer. Der Sunshine State punktet mit mildem Klima und Sonne satt – ideale Golfbedingungen. Mit einer Auswahl an rund 1.800 Plätzen in top-gepflegtem Zustand, in die Natur eingebetteten Fairways und Greens in großartiger Natur bleiben in Florida keine Wünsche offen. Eine eigene Reise wert ist allein das The Biltmore Hotel in Miami mit angeschlossenem Golf Club. The Biltmore öffnete gerade zum Jahresbeginn die Pforten des frisch renovierten Platzes und ist zugleich Hauptquartier der berühmten Jim McLean Golf School. Die mehrfach ausgezeichnete Golfschule bietet Trainingseinheiten mit Golfprofis, Sommer-Camps und zahlreiche Pro-gramme für Kinder. Seit 1991 hat die Schule sowohl PGA- als auch LPGA-Turniersieger hervorgebracht. Jim McLean, selbst ehemaliger Pro und renommierter Lehrer, blickt auf mehr als 30 Jahre Erfahrung als Trainer zurück, die er gern an seine Schützlinge weitergibt.
Die Topographie des 150 Hektar großen Donald Ross Courses sowie die tro-pische Vegetation und die leichte Brise vom Atlantik sind schon etwas ganz Besonderes. Außerdem sieht man von fast jedem Loch das im Jahr 1926 erbaute First-Class Hotel, das mit jeder Faser Historie und gediegenen Luxus atmet. Und wem der Sinn nach Kultur und Kunst steht, der ist in Miami genau richtig. Der Wynwood Art District versammelt über 70 Galerien und 5 Museen. Zahlreiche Sammlungen haben in den ehemaligen Lagerhäusern ein neues Zuhause gefunden. Hier ist in den letzten zehn Jahren das vielleicht größte Open-Air-Street-Art Museum der Welt entstanden. Daneben gibt es elegante Restaurants, angesagte Boutiquen und Antiquitätenläden – zweifellos der neue Hotspot in Florida.

www.biltmorehotel.com

Mauritius
Wassersport & Meer

Die Insel im Indischen Ozean ist unter Golfern mittlerweile dem Status Geheimtipp entwachsen. Neben wun-derbaren Bedingungen für Golfer warten schneeweiße Strände und kristallklares Wasser auf die Besucher. Golf und Wassersport – eine unschlagbare Kombi für Aktive. 14 Golfplätze für Ein-steiger und Fortgeschrittene bietet Mauritius. Der Paradis Golf Club ist einer der spektakulärsten Golfplätze der Insel. Er liegt im Südwesten auf einer eigenen 100 Hektar großen Halbinsel an der Südwestküste der Insel. Die Fairways und Greens verlaufen entlang der Küste in einer spektakulären Bucht, im Hintergrund thront majestätisch Le Morne Brabant, der höchste und beeindruckendste Berg der Insel. Entspannten Komfort bieten die Beachcomber Resorts Dinarobin + Paradis – tropische Paradiese im wahrsten Sinne. Hier kann man hervorragend Segeln, Tauchen oder Tiefseeangeln – oder am Traumstrand einfach mal chillen. Und bis zum Black River Gorges Nationalpark mit seinen sattgrünen Hoch- und Tieflandwäldern oder zur Siebenfarbigen Erde von Chamarel ist es nicht weit. An der Ostküste lockt der Ile aux Cerf Course. Der von Bernhard Langer entworfene Golfplatz zählt zu den spektakulärsten Plätzen der Welt. Die exklusive Atmosphäre einer eigenen Insel, kombiniert mit dem Blick auf ein spektakuläres Korallenriff, azurblaues Wasser, weiße Strände und einen erloschenen Vulkan – das ist wohl einzigartig.

www.beachcomber-hotels.com

www.shangri-la.com

Spanien – Andalusien
& Katalonien
Natur & Kultur

Natürlich hat auch Europa in Sachen Golf eine Menge zu bieten – allen voran Spanien. Von den Golfplätzen im katalanischen Norden bis hin zu den weißen Städten Andalusiens hat die Iberische Halbinsel für jedes Handicap den richtigen Course. So vielfältig das Land – so unterschiedlich die Plätze mit ausge-zeichneten Golfhotels. Und wer seine Runde absolviert hat, der geht auf Entdeckungstour. Spannende Städte voller Kultur, schöne Strände, top Shopping-Meilen und natürlich sind auch die kuli-narischen Genüsse nicht zu verachten. Ein großartiger Ausgangspunkt ist das Kempinski Hotel Bahía an der Costa del Sol zwischen Estepona und dem Yachthafen Puerto Banus mit einer atemberaubenden Aussicht auf das Mittelmeer, Gibraltar und die afrikanische Küste. Das Hotel hat sogar einen eigenen Golf-Concierge und punktet mit verschieden Golf-Paketen. So erstreckt sich beispielsweise der Finca Cortesin Course über eine Länge von beinahe 7.000 m und ist mit mehr als 100 Bunkern ausgestattet und bestes Beispiel für einen Platz, der ganz im Einklang mit der Natur angelegt wurde. Freunde des Motorsports lockt ein Trip zum Ascari Race Resort, mit dem das Kempinski eine Partnerschaft unterhält.
Das Hotel Camiral at PGA Catalunya bei Girona im Nordosten Spaniens ist schon allein durch seine Weitläufigkeit beeindruckend. Gerade wurde für Angelfreunde ein See auf dem Areal angelegt und Reiter können sich ab 2020 über die resorteigenen Stallungen und auf ausgedehnte Ausritte freuen. Der Fußballplatz wurde übrigens vom Rekordmeister FC Barcelona getestet und ist nun Trainingsgelände des Erstligisten FC Girona. Das nahe-gelegene Girona ist ein bezauberndes Städtchen, das mit kulinarischen Ge-nüssen lockt. Hier sollte man unbedingt eine Food Tour machen. Ach ja, natürlich kann man hier auch ausgezeichnet Golf spielen. Nicht umsonst zählt der Stadium Course zu den zehn besten Golfplätzen
Europas und gilt als die Nummer 1 in Spanien. Ryder-Cup-Star Neil Coles und die spanische Golf-Legende Angel Gallardo haben sich zusammengetan und den Stadium Course und den Tour Course gestaltet. Mit sensationellem Ergebnis. Viele Golf-Profis absolvieren hier ihre Vorbereitung auf die großen internationalen Turniere. Wenn das mal nicht die perfekte Kombination aus Golf-Vergnügen, Komfort und Städtetrip ist …

www.kempinski.com

www.finacortesin.com

Italien – Maremma
Wellness & Food

Wer nicht nur sportlich das Dolce Vita sucht, ist selbstverständlich in Ita-lien genau richtig. Abseits des Massentourismus findet man in der Maremma noch die ursprüngliche Toskana und alles, was das Herz begehrt: Berge, Meer und unberührte Naturschutzgebiete. Dazu ein einzigartiges Wellness-Erlebnis in den Saturnia-Quellen. Himmlisch! In unmittelbarer Nachbarschaft der berühmten Thermalquellen liegt mit dem Terme di Saturnia Spa & Golf Resort ein wundervolles Refugium, das sich im ty-pisch toskanischen Stil harmonisch in die Landschaft schmiegt. Der Golfplatz gehört zu den besten Italiens und steht für pure Natur. Denn nicht selten ist man hier am frühen Morgen nicht allein: Rehe, Stachelschweine, Hasen, Fasane und viele Vogelarten geben sich ein Stelldichein. Egal wo Sie in Italien sind: Überall gibt es hervorragende Golfplätze, Hotels, wunderbares Essen, herrliche Landschaften und Kultur im Überfluss. Eben Bella Italia.

www.termedisaturnia.it

Aktuelle Sonderausstellungen

Wird der Golf-Sport schneller?
Ein Interview mit Markus Scheck finde Sie hier.

Text: Stefanie Gomoll | Fotos: Red Mountain Golf Club Phuket/theaposition.com, Manuela Weller, Beachcomber Hotels & Resorts, Aleenta Phuket Resort & Spa, Shangri-La´s Le Touessrok, The Biltmore Miami/Coral Gables, Finca Cortesin/Mark Alexander, Stadium Course/Aidan Bradley, Sevilla/iStock; SeanPavonePhoto, Malaga/iStock; LucVi, Pitigliano/Terme di Saturnia, Terme di Saturnia

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.